This picture is misleading. But not too much. Although this post is (mostly) about crochet, it’s not about  garments but cute little crochet dolls/animals. They are called Amigurumi – that’s Japanese for “so cute it’ll knock you off your feet faster than any karate kick could”* but in the most positive way possible. They magic a smile on people’s face and make them look at the bright side (bright as this crochet sweater – see what i did here???)

* I am a translator for English-German so you’d better not trust my Japanese skills.

Das Foto ist etwas irreführend. Naja, nicht ganz. In diesem Artikel geht’s (hauptsächlich) ums Häkeln, nicht jedoch ums Häkeln von Kleidung sondern ums Häkeln niedlicher kleiner Tiere und Püppchen. Diese werden Amigurumi genannt – das ist Japanisch und bedeutet so viel wie “so verdammt niedlich, dass Ihr aus den Latschen kippen werdet, wie es nicht mal der schlimmste Karatekick fertig bringen kann”* – natürlich nur im ganz und gar positiven Sinne! Ihr könnt mit Amigurumi Euren Lieben ein Lächeln aufs Gesicht zaubern und sie dazu bringen, die fröhliche Seite des Lebens zu sehen. (So fröhlich wie dieser Häkelpulli! – Habe ich das clever hingebogen, oder was?) 

* Ich bin Übersetzerin für Englisch-Deutsch. Meine Japanischkenntnissen sollte man daher mit Vorsicht genießen.

Last week, a dear old friend of mine, who happens to live in Australia, posted this link on my Facebook page. We started chatting and debated which one of these cute little dolls or animals we should make first. She mentioned how serious her life is at times and let’s face it: Pretending to be a functional adult can be a very exhausting matter indeed. So we decided we’d do something fun to cheer each other up: We’ll make a little surprise Amigurumi doll/animal for each other – the funnier and/or cuter the better – and will mail it to each other. (That’s the next best thing to mailing ourselves.) As we’re both very busy and important (and also because my friend hasn’t learnt yet how to crochet) we gave ourselves a rather generous deadline for this project: Midddle of May, i.e. about 6 weeks.

Letzte Woche hat mir eine liebe Freundin, die leider weit entfernt in Australien lebt, diesen Link auf meine Facebook-Seite gepostet. Wir fingen an zu chatten und überlegten, welches dieser süßen kleinen Tierchen wir wohl als erstes machen sollten. Meine Freundin erwähnte, wie ernst ihr Leben manchmal ist und wie schön es sei, dass wir mal wieder zum Reden kämen. Und mal ganz ehrlich: Es kann verdammt anstrengend sein, erwachsen zu sein und sich dem täglichen Wahnsinn stellen zu müssen. Daher kamen wir auf die Idee, dass wir uns gegenseitig mit einem Amigurumi-Tierchen/-Püppchen aufmuntern werden. Je lustiger und/oder niedlicher es ist, desto besser. Und wenn wir’s fertig haben, dann schicken wir sie uns gegenseitig zu (das ist fast so gut, wie uns selbst zu schicken). Da wir beide sehr wichtige und geschäftige Persönlichkeiten sind (räusper), haben wir haben uns für dieses Projekt den recht großzügigen Zeitrahmen von 6 Wochen gesetzt (d.h. Mitte Mai sollen die Tierchen fertig sein).

So the big question is: Does anyone want to join this little “Amigurumi for amigos” challenge? There’s no need to “work in pairs” – you could also just make something and give it to someone who could do with a smile. Or you just keep the doll for yourself if you’re the one who needs it most or if it’s turned out so cute that you can’t stand the idea of giving it away. It doesn’t need to be crochet either, but could be a knit or sewing project. The important thing is that it’s something that makes you smile, e.g. this cute little dragon (free pattern!), this army of caterpillars (or one) or the heat wave hippo (knit project). It could also be something very small like these baby owls. If you want to join send me the picture of your little project and describe it in a few sentences – I’ll post the photos in a blog post and we can admire all our creations. (Link list for patterns is below.)

Die Frage aller Fragen lautet nun: Gibt es vielleicht noch ein paar andere Leute, die bei unserem “Amigurumi für Amigos” mitmachen wollen? Ihr müsst ja nicht paarweise mitmachen und für Euch gegenseitig häkeln, sondern könntet auch etwas für jemanden macht, der vielleicht gerade eine Aufmunterung vertragen kann. Oder Ihr behaltet Eurer Amigurumi, wenn Ihr vielleicht diejenigen seid, die die Aufmunterung brauchen (oder Euer Tierchen schlicht so süß ist, dass Ihr’s einfach nicht weggeben könnt). Es muss nicht unbedingt gehäkelt oder gestrickt sein, sondern ich interpretiere den Begriff einfach mal weiter und lasse auch genähte Projekte gelten (u.a. weil ich evtl. selbst nähen werde…hehe). Die Hauptsache ist, dass es etwas ist, dass ein Lächeln ins Gesicht zaubert, wie z.B. diese Nixe, die als Rettungsschwimmerin arbeitet (Anleitung auf Deutsch erhältlich) oder ein kleiner grüner Drache. Wer Englisch kann, findet auch viele Anleitungen auf Pinterest (und in der Linkliste von mir). Na, hat jemand Lust? Wenn ja, dann schickt mir ein Foto von dem Projekt bis Mitte Mai und eine kurze Beschreibung. Ich stelle dann alle Projekte in einem Blogpost vor und wir können uns an der ganzen Amigurumi-Pracht erfreuen. (Unten gibt’s noch eine Liste mit Links für Anleitungen.)

Here’s a list of links with patterns (a lot of them are free) I have found. If you know other patterns, you can let me know and I’ll add them to the list:

http://www.crochetville.com/community/topic/28885-little-ladybug/

http://www.craftfoxes.com/blog/the-cutest-amigurumi-where-to-find-it-and-how-to-make-it

http://www.ravelry.com/patterns/library/hatching-easter-chick

 

Deutsche Amigurumi-Anleitungen:

http://www.nadelspiel.com/haekeln/amigurumi-haekeln-2/

http://amigurumi.myblog.de/amigurumi/page/1504230

http://schoenstricken.de/2014/01/amigurumi-tiere-von-lalylala-haekeln/  (Anleitungen gibt es auf Deutsch, kosten allerdings Geld)

http://garnstudio.com/lang/de/category_oversikt.php?kat=6

http://www.np-trade.de/anleit/frei.htm