Friends, I have been wanting to write a few more blog posts for a long time but life has been busy. I am going to have a baby im January and my last few months have been filled with doing my main job (translating) and sewing hasn’t been the top priority on my list. I thought I’d share this nifty little tutorial with you – the photos aren’t the greatest but I know a lot of moms-to-be try to figure out how to get some affordable maternity pants. Here’s the good news: I’ll show you how you can turn your normal pants easily and inexpensively into maternity pants. And the best part: If you want to you can turn them back into normal pants after your pregnancy.

Ihr Lieben, mir geistern so viele Blog-Einträge im Kopf herum, die ich hier gern einstellen würde, aber mein Leben ist aktuell doch recht geschäftig. Im January bekommen wir Familienzuwachs und die letzten paar Monate war ich hauptsächlich mit meinem Hauptjob (Übersetzen) beschäftigt und Nähen war leider eher zweitrangig. Aber für dieses kleine Tutorial will ich mir jetzt die Zeit nehmen, da ich weiß, dass viele zukünftige Mamas immer verzweifelt auf der Suche nach gut sitzenden und erschwinglichen Umstandshosen sind. Ich zeige Euch hier, wie Ihr Euer normalen Hosen ganz leicht und kostengünstig in Umstandshosen umwandeln könnt und was das Beste ist: Ihr könnt die Umstandshosen auch wieder in normale Hosen zurückverwandeln!

You need:

-Pants that still fit in your hip area – should be made of denim/corduroy or some other sturdy material (otherwise you might not be able to convert the maternity pants back into normal pants without damaging the fabric)

-Old t-shirt or knit ribbing (t-shirt is the easier option) whose color fits to the pants

Ihr braucht:

-Eine Hose, die an der Hüfte noch passt – sie sollte aus Jeansstoff/Cord oder irgendeinem anderen recht robusten Material bestehen (ansonsten könnt Ihr sie evtl. nicht in eine normale Hose zurückverwandeln, ohne den Hosenstoff zu beschädigen)

-Altes T-Shirt oder Bündchenstoff (T-Shirt ist die einfachere Variante) -farblich passend zur Hose

 

First you mark at the front and the back where you will sew on the knit fabric. It’s important that the seam line goes BELOW the end of the zip, i.e. the zip will be covered by the knit part you’ll sew on. Here’s how I marked the seam lines on my pants.

Zuerst markiert Ihr hinten und vorn an der Hose die Nahtlinie, wo Ihr den Jerseyteil annähen werdet. Was ganz wichtig ist, ist, dass die Nahtlinie UNTERHALB des Reißverschlussendes verläuft, d.h. der RV wird von dem Jerseyteil verdeckt werden.

DSC01595 DSC01596

Then, you take that old shirt cut it off under the armpits. If you use knit fabric, then you need to recreate the knit tube you’d receive if you cut of a shirt. (Use a t-shirt to take measurements and to determine how wide the tube should be.) It is VERY IMPORTANT, that you can pull the entire t-shirt tube over your hips. If it’s too narrow you won’t be able to pull up the pants. If you think it’s too wide this way (the pull-up version), you can add a side zip. This is more time-consuming and complicated but it’s possible. I did this during my first pregnancy but was too lazy to do it this way again.

Dann schnappt Euch das alte T-Shirt und schneidet’s direkt unter den Achselhöhlen ab. Falls Ihr Bündchenstoff verwendet, dann müsst Ihr den Jerseyschlauch, den Ihr so erhaltet, durch Zusammennähen kreiieren. (Verwendet ein T-Shirt, um zu bestimmen, welche Maße Ihr für den Schlauch braucht.) Es ist SEHR WICHTIG, dass Ihr den gesamten Jerseyschlauch über Eure Hüften ziehen könnt. Wenn der Schlauch zu eng ist, könnt Ihr die Hose später nicht hochziehen (es ist eine Schlupfhose). Wenn Ihr den Schlauch enger haben wollt als die Schlupfversion erlaubt, dann müsst Ihr an der Seite einen Reißverschluss einnähen. Das ist natürlich zeitaufwendig und schwieriger, aber nicht unmöglich. Habe ich bei meiner ersten Schwangerschaft so gemacht, aber diesmal war ich faul…

 

DSC01594

 

Now, pin the hem of the cut-off  t-shirt to the seam line that you marked on the pants.

Jetzt steckt Ihr den Saum des abgeschnittenen T-Shirts an die Nahtlinie an, die Ihr zuvor an der Hose markiert habt.

DSC01597

Sew the hem onto the seamline with relatively long stitches. Thanks to the long stitches you’ll be able to rip the seam and remove the jersey part when you want your normal pants back.  Fold over the cut top edge to the left fabric side and finish it with a stretch seam so the top part looks nice.

Jetzt den Saum entlang der Nahtlinie mit relativ langen Stichen festnähen. Dank der langen Stiche, könnt Ihr die naht später leicht auftrennen, wenn Ihr Eure normalen Hosen zurückhaben wollt. Oben the abgeschnittene Kante nach innen umklappen und mit Stretchstich festnähen, damit die obere Kante ordentlich aussieht.

DSC01598

And your maternity pants are ready to wear! Just leave the zip open – no one is going to see it – and pull the jersey tube over your belly. Once you don’t need the maternity version anymore, just take a seam ripper and remove the jersey part carefully. You might have to wash them once so the stitch line isn’t visible anymore but afterwards your pants should look the normal way again. Just make sure you use pants made of sturdy fabric. If your hips gets pregnant as well so you can’t fit into your normal pants, you might find some cheap pants in a bigger size at a secondhand store and still make affordable maternity pants this way.

Und schon ist Eure Umstandshose fertig! Ihr lasst den Reißverschluss einfach offen – unter dem Jerseyteil sieht man ihn nicht – und zieht Euch den Jerseyteil über den Bauch. Wenn Ihr die Umstandsversion nicht mehr braucht, könnt Ihr die Naht einfach auftrennen und den Jerseyteil entfernen. Evtl. müsst Ihr die Hose einmal waschen, damit die Stichlinie nicht mehr sichtbar ist, aber danach müsste die Hose wieder ganz normal aussehen. Ihr müsst aber aufpassen, dass Ihr wirklich nur Hosen aus robustem Stoff verwendet, denn sonst geht das anschließende Auftrennen möglicherweise sprichwörtlich in die Hose…Falls Ihr auch an den Hüften sehr zugenommen habt und während der Schwangerschaft nicht in Eure normalen Hosen reinpasst, könnt Ihr auch billige Hosen aus dem Secondhandladen ganz leicht auf diese Weise umwandeln. DSC01668 cropped